Pflegeschutz über den Arbeitgeber ?!

Pflegenotstand

Sicher ist es nicht mehr notwendig in Zeiten des Demographie-Wandels auf den kommenden wenn nicht sogar schon vorhandenen Pflegenotstand hinzuweisen oder darüber zu berichten.

Viele von uns, ich inklusive, hatten oder haben im familiären Umfeld schon „Kontakt“ mit dem Thema Pflege gehabt. Das Aktuell in den Medien in den letzten Tagen heftig diskutierte Urteil zum Thema „Kinder haften für Ihre Eltern“ hat hier sicher auch nochmals verdeutlicht was alles sein kann. http://www.focus.de/panorama/welt/urteile-bgh-urteil-zum-elternunterhalt-erwartet_id_3608639.html

Kosten für Pflegeprodukte

Nun ist es aber so, dass meistens die Argumentation greift „ich kann halt jeden Euro nur einmal ausgeben“ und es neben den Notwendigkeiten  andere drängender Themen (Essen, Wohnen, Urlaub, Ausbildung, Altersvorsorge, Krankenschutz, Ausbildung etc etc) eben schwer ist, die zum Teil sehr hohen Prämien für Pflegezusatz-Absicherungen zusätzlich noch tragen zu können.

Arbeitgeber hilft!

Nun hat der Demographiewandel auch bei den Arbeitgebern Einzug gehalten und manch ein Unternehmer steht vor der Frage, „wie komme ich an Arbeitnehmer für mein Unternehmen und noch wichtiger wie halte ich Sie im Unternehmen. Schauen Sie sich einfach mal „den kleinen Spot an“.

Privat gehts aber jetzt auch!

Wenn die Lösung über den „Chef“ nicht greifen kann, hier der Spot zum Thema „so löse ich es jetzt ganz einfach privat!“

Vertiefende Anregungen wie das im Unternehmen läuft oder Sie Ihre ganz private Regelung treffen, erhalten Sie dann ganz gezielt und individuell von uns.

Beste Grüße

Alexander Leuthner 

VN:F [1.9.15_1155]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)
VN:F [1.9.15_1155]
Rating: 0 (from 0 votes)